Tierschutz kennt keine Grenzen...

... deswegen engagieren wir uns für Projekte in Rumänien!

Neben der maßgeblichen Unterstützung einer kleinen Organisation in Sighetu-Marmatiei (Maramures), helfen wir bei weiteren kleinen Projekten, und bemühen uns landesweit um die Unterstützung von Kastrations-Projekten. Auch die Aufklärung der Bevölkerung ist erklärtes Ziel, denn nur GEMEINSAM mit den Einheimischen sind die Probleme zu lösen.

Wir helfen IM Land den Tieren und Menschen vor Ort .... am liebsten persönlich!

 

2016 08 13 DankSighet 250 00Wir haben unser Spendenziel erreicht!!

2.500 Euro sind auf unserem Konto für die Aktion gebunkert. Damit können wir gesichert mindestens 100 Hunde/Katzen in Sighet kastrieren.

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und die Anmeldungen laufen. 

Herzlichen Dank an all unsere Spender, die die Aktion mitfinanzieren! Wir sind diesmal wirklich toll unterstützt worden!

2016 07 31 KastraSighet 250UPDATE: Spendenziel erreicht!! Herzlichen Dank, bald kann es losgehen!
Wer uns alles geholfen hat erfahren Sie hier. Bericht
--

... in Sighetu Mamatiei, ~100 Kastrationen (Besitzertiere) sind das Ziel

Eigentlich hatten wir für Sighet dieses Jahr keine große Kastra-Aktion vorgesehen. Aber wie das Sprichwort sagt „Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt....“

250Wir  möchten Euch von Mario erzählen ... ein Niemandswelpe ausgesetzt im Hinterland von Sighet in der Nähe der Stadt Mara... deswegen tauften wir ihn Mario.

​Wir waren unterwegs ein wenig Sightseeing machen, auf dem Weg zu einem Wasserfall ....​

250 Update 11.07.2016

Die Kastraaktion hat am 02. / 03. Juli in Gilau (eine Gemeinde von Cluj) stattgefunden und war sehr erfolgreich!

An zwei Tagen wurden insgesamt 170 Tiere kastriert, wovon ca. 50 von uns finanziell übernommen werden konnten.

Kastriert wurden überwiegend Streuner, die für die Aktion eingefangen, und nach der Kastra mit Ohrmarken versehen wieder in ihrem Revier laufen gelassen werden konnten (in Gilău und Umgebung werden Streuner toleriert und nicht von der Verwaltung eingefangen). Darüber hinaus konnten auch Tiere mit Besitzern zur Aktion gebracht werden. Ein Angebot, dass auch dort wieder gut und gerne angenommen wurde.

250 Wir waren unterwegs...

Beatrice Skazel, Beatrix Sauder und Bine Cero waren von 03. - 07. Juni 2016 zu Besuch bei unserer Partnerorganisation Prietenii Animalelor Sighetu Marmatiei.

Nach beschwerlicher Anreise (der Flieger hatte 3 Stunden Verspätung bevor Bea & Bea  deutschen Boden verlassen konnten, Bine war bereits in Cluj ) sind wir spät in der Nacht von 02. auf 03. Juni schließlich doch noch in Sighet angekommen.

250xXWas macht man als tierlieber Mensch, wenn man einen angefahrenen Hund auf der Straße findet? Nunja, manche stellen erstmal Futter + Wasser zur Verfügung und hoffen dass sich das Problem irgendwie von alleine erledigt. Manchmal klappt es vielleicht sogar, oft aber halt auch sicher nicht ...

So kam es also, dass die Orga in Sighet per Facebook eine Mitteilung erhielt, dass bereits seit mehreren Tagen (!) ein angefahrener Hund auf der Straße liegen würde, und man jetzt evtl. doch der Meinung sei, er könnte Hilfe gebrauchen.

Natürlich fuhr das Team hin, obwohl es für solche Fälle -wie immer- an allem, insbesondere an Pflegestellen für schwerverletzte Hunde, mangelt. Sie fanden eine mittelgroße, schwarze Hündin, die mit dem angebotenen Futter nicht mehr viel anfangen konnte: Sie stand unter Schock und nahm kaum Notiz von dem was um sie herum geschah. Das linke Vorderbein war gebrochen. Ein offener Bruch. Die Knochenenden waren sichtbar.... Wie so oft, hier auch wieder ...

250xX "Schule anders" lautet das Motto,

unter dem in der Zeit vor den rumänischen Osterferien in Sighet Projektwochen auf dem Stundenplan stehen. Grund genug für die Schulleitung einer Grundschule, die von Vios Vortrag in der Hochschule am vergangenen Montag erfahren hatte, Vio und das Team von PASM zu fragen, ob sie nicht spontan Lust und Zeit hätten auch mit ihren Grundschülern über Hunde zu sprechen, und Fragen beantworten. Na klar hatten sie!

Das Team war in der Schule ziemlich positiv überrascht. Nicht nur dass mehrere Lehrerinnen selbst schon Welpen von der Straße gerettet haben, nein, es gab von der Klassengemeinschaft auch noch eine Futterspende für den Tierschutz! Total klasse, oder?
Wir können doch noch Hoffnung haben, wir müssen nur dran bleiben.

2016 04 24 Spayday Gaby 250DIE "HOFFNUNG" KOMMT - HOPE IS COMING

Wir haben einen Termin mit RARs Kastra-Mobil "Hope": Am 9.5. soll bei Gaby kastriert werden! Wir hoffen 30-35 Hunde zu schaffen. Etliche sind von Gaby (Pflegestellenhunde), aber auch Tiere aus der Nachbarschaft sind eingeplant, weil die Besitzer danach gefragt haben! Anita wird vor Ort sein, Hand anlegen und uns hinterher mit Fotos versorgen...

Wir brauchen dringend Unterstützung! Die Aktion wird knapp 1000 € kosten.
Bitte helft uns helfen!

RGert 275 04 herzEs ist so unglaublich... Wir freuen uns wahnsinnig: Ein Röntgengerät geht auf Reisen!

Mitte Januar haben wir einen Spendenaufruf auf die Homepage genommen und gewagt zu träumen, ob wir Sighet eventuell mit einem Röngengerät ausstatten könnten. Zu oft hatten wir erlebt, wie schwierig Diagnosen "ohne" waren, wie viel Zeit unnötig investiert werden musste um in die nächste Stadt zu fahren, und wie viel Leid hätte erspart werden können, weil wir leider nicht reinschauen konnten.

Das hat jetzt ein ENDE! Wir haben eins gefunden!!

Das Gerät war bis vor Kurzem noch in einer Kleintierpraxis in Betrieb, ist voll funktionstüchtig und konnte von uns mit sämtlichem Zubehör und Extras übernommen werden. GANZ HERZLICHEN DANK an die Kleintierpraxis (die namentlich nicht genannt werden möchte), die uns wirklich ein tolles Angebot unterbreitet hat.

Nie hätten wir gedacht, dass wir so schnell ein Gerät bekommen, und um ehrlich zu sein, haben uns sogar mehrere Angebote erreicht. Vielen Dank auch dafür!