"Adoptionen retten Leben...!"


2017 01 20 Adoption 600
Sicher, die Adoption einzelner Hunde aus einem Land wie Rumänien ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, und leider kaum die Lösung des gesamten Streunerproblems.

Trotzdem ist jede einzelne Adoptionen ein wichtiger Baustein und eine große HILFE, sowohl für den Hund der in Deutschland oftmals zum ersten Mal Wertschätzung erfährt, als auch für die Tierschützer vor Ort! Mit jedem adoptierten Hund wird für die Tierschützer Platz, sich um einen neuen dringenden Notfall zu kümmern, denn die warten leider an jeder Ecke.

Die folgenden Beiträge geben Ihnen reichlich Informationen darüber was auf Sie zukommt, den Vermittlungsablauf, Schutzgebühr etc.. Natürlich stehen wir Ihnen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung!

Schreiben Sie uns an vermittlung@people4pets.de.

● ● ●

Hund grWas bedeutet "ein Auslandshund" ?

Da Sie hier auf unseren Seiten stöbern gehen wir davon aus, dass Sie sich für die Adoption eines "unserer" Tierschutzhunde interessieren. Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, und machen Sie sich Gedanken, nachdem Sie diesen Text gelesen haben.

Wir weisen explizit darauf hin, dass es sich bei unseren Schützlingen um Tierschutzhunde

  • aus einem rumänischen Tierheim,
  • von der Straße, aber mittlerweile in einer Pflegestelle betreut oder
  • (im seltensten Fall) noch auf der Straße lebend

handelt.

Checklist grVermittlungsablauf

1. Selbstauskunft: Nach erster Kontaktaufnahme bitten wir Sie unseren Interessentenbogen auszufüllen, und an uns zurückzusenden. (Am einfachsten ausdrucken, ausfüllen, abfotografieren, per E-Mail zurück).

2. Vorkontrolle: Wir organisieren und führen eine Vorkontrolle bei Ihnen durch, um Sie persönlich kennenlernen zu können. Dabei wird sicher keiner in Ihren Schränken wühlen. Vielmehr geht es darum letzte Fragen zu besprechen, zu klären ob Sie auch wissen auf was sie sich einlassen, und zuletzt natürlich auch um sicher zu gehen, dass es der ausgewählte Hund bei Ihnen gut haben wird. Da wir die Hunde persönlich kennen, können wir helfen eine Entscheidung zu treffen, ob das Tier zu Ihnen passt. Möchten Sie, als sportlicher Mensch einen Hund, der es lieber ruhig mag? Oder einen Hund mit jeder Menge Power, dem Sie im Alltagsleben nicht gerecht werden können? Es ist uns wichtig, dass die Mensch-Hund Verbindung gut harmoniert. Die Enttäuschung ist sonst eventuell groß und die Leidtragenden sind dann die Hunde. Das möchten wir nicht!

Achtung gr swWelpen unter 4 Monaten können nicht vermittelt werden!

Vorsicht, wenn Ihnen im Auslandstierschutz ganz junge Welpen angeboten werden!

Erst im Alter von 4 Monaten ist sichergestellt, dass die Kleinen eine zuverlässige Tollwutimpfung besitzen. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass die Tollwutimpfung bei Einreise nach Deutschland mindestens 21 Tage zurück liegen muss. Das Alter, um eine zuverlässige Impfung vorzunehmen, beträgt 12 Wochen.

Daraus ergibt sich ein zwingend erforderliches Einreisealter für Welpen von mindestens 15-16 Wochen.